Spendenaktion f├╝r Pina


­čćśPina ÔÇô Lebensfreude sucht Starthilfe­čćś

 

Es gibt Nachrichten, die will man eigentlich gar nicht lesen. :-(

 

Und doch f├╝hrt kein Weg an den Tatsachen vorbei.

 

Unsere kleine Pina, 2020 unter widrigsten Umst├Ąnden in Rum├Ąnien geboren, hat Monate ums ├ťberleben gek├Ąmpft, wurde schlie├člich gerettet und hat im Dezember 2020 dem Leben auf der Stra├če, dank ihrer neuen Familie, f├╝r immer den R├╝cken gekehrt.

 

Dort wurde aus der ├Ąngstlich-sch├╝chternen kleinen Pina eine aufgeschlossene, agile, verspielte und vertrauensvolle kleine Hundedame. Pina fing an zu leben und verzauberte alle mit ihrem strahlenden Wesen. Einen wesentlichen Teil trug die 8-j├Ąhrige Ruby dazu bei, die erste H├╝ndin im Haushalt. Wie Ms. Doubtfire zeigte sie Pina, wie alles so funktioniert im Heim und was man darf und was nicht.

 

Im November 2021 konnte Pina pl├Âtzlich nicht mehr richtig laufen, musste sich immer mehr auf drei Beine beschr├Ąnken.

 

Erste Diagnose beim Tierarzt: Kreuzbandri├č :-(

Zweite Diagnose in der Tierklinik: Knochenkrebs :-(

Die Familie war am Boden zerst├Ârt.

 

­čĺ×Pina ist Teil einer Familie, wird beh├╝tet und geliebt, gesch├Ątzt und geachtet, hat ihre Fehler und Ihre liebevolle Seite, die sie sehr gut einzusetzen wei├č.­čĺ×

 

So wurde in der Familie entschieden, Pina operieren zu lassen, in der Hoffnung, dass im K├Ârper keine Metastasen sind und die Operation ausreichend ist. Pinas rechtes hinteres Bein musste vollst├Ąndig amputiert werden.

 

Klein Pina freute sich Kullerkekse als die Familie kam, um sie abzuholen. Sie war so tapfer und hat alles ├╝ber sich ergehen lassen. Endlich wieder zu Hause und erste Versuche mit 3 Beinen zu gehen.

 

Ein paar Tage sp├Ąter das Ergebnis der Gewebeprobe: der Krebs ist b├Âsartig! :-(

Es beginnt nun ein verzweifelter Versuch, Pina das Leben zu retten.

Von tier├Ąrztlicher Seite wird eine Chemotherapie dringend empfohlen!

Wir alle kennen die l├Ąhmende Angst, wenn man um ein geliebtes Familienmitglied bangt.

 

­čĺ×Man darf bei all den Sorgen nicht den Mut verlieren, denn auch das ist wichtig f├╝r Pina. Sie soll nicht das Gef├╝hl bekommen, dass es ihre Schuld ist, das alle bedr├╝ckt sind.­čĺ×

 

­čĺ×Wenn wir in Pinas Augen schauen, lesen wir "Hilf mir doch.". Und genau das werden wir tun.­čĺ×

Sie ist 1.5 Jahre alt und es ist noch nicht ihre Zeit zu gehen.­čĺ×

 

Die Kosten f├╝r die Operation, die Voruntersuchungen, alles hat die Familie getragen.

 

­čĺ×Wir werden Pinas Familie unterst├╝tzen, auch die sehr kostspielige Chemotherapie f├╝r Pina bewerkstelligen zu k├Ânnen. Wer uns und damit Pina und ihrer herzensguten Familie dabei helfen m├Âchte, ist mehr als willkommen und darf sich lebenslanger Dankbarkeit gewiss sein.­čĺ×

 

Konkret werden 6-8 Zyklen erforderlich sein, jeder einzelne kostet 320 ÔéČ.

Das ist sehr viel Geld.

 

­čĺ×Wir haben uns daher dazu entschieden, dieses Jahr keine Weihnachtskarten zu versenden.­čĺ×

 

­čĺ×Wir wissen, dass Ihr uns versteht. Wir nehmen das Geld f├╝r den ersten Zyklus f├╝r Pina.­čĺ×

 

­čĺ×Wir haben uns weiter dazu entschieden, die Kontof├╝hrungsgeb├╝hren f├╝r den Verein im Monat von 5,91 ÔéČ im Monat privat zu ├╝bernehmen. Das macht 70,92 ÔéČ, die wir geben k├Ânnen.­čĺ×

 

­čĺ×Wenn Spenden zusammenkommen, die die H├Ąlfte von einem Zyklus ausmachen, verdoppeln wir und machen ihn rund.­čĺ×

 

­čĺ×Wir m├Âchten, dass Pina lebt, denn sie hat die Chance auf Leben!­čĺ×

 

Initiative f├╝r Strassentiere e.V.

Sparkasse Bodensee

IBAN: DE53 6905 0001 0026 0680 23

BIC: SOLADES1KNZ

Kontonummer: 260 680 23

 

paypal: info@initiativefuerstrassentiere.de